Aktuelles
Die Jahresuhr steht niemals still
Am Mittwoch trafen sich die Erst- und Zweitklässler wieder im Musikraum, um zusammen zu lernen. Dieses Mal sind die Monate und die Jahreszeiten das Thema. Da liegt es nahe, gemeinsam eine Jahresuhr zu entwickeln. "Das sind die Jahreszeiten. Das erkenne ich an den Farben.", stellten einige Kinder schnell fest und da war die Zuordnung der Monate auch nicht mehr so schwierig. "Der Januar ist im Winter. Das weiß ich, weil ich dann Geburtstag habe." Auch die richtige Reihenfolge der Monate ergab sich schnell. "Der Mai kommt nach April." Also noch einmal die Monatsnamen verschieben und schon passte es. Anschließend trafen sich die Kinder in jahrgangsgemischten Gruppen, um aufzuschreiben, was sie über die entsprechenden Jahreszeiten wissen.
Ganz spannend war es für die Kinder, als sie den Verlauf eines Jahres mit Hilfe unseres Modells nachvollziehen konnten.


Bunte Stunde
Am Freitag fand die erste "Bunte Stunde" in diesem Schuljahr statt. Es standen einige wichtige Dinge an.
Das Schülerparlament stellte die Ergebnisse seiner Besprechung vom 23.1.2014 vor. Dabei ging es zum einen um die sachgemäße Benutzung der Schülertoiletten. Leider hatten sich in letzter Zeit die Beschwerden gehäuft, dass die Toiletten unsauber hinterlassen worden sind. Zum anderen haben die Klassenvertreter im Schülerparlament über den Einsatz der rosa und roten Karten gesprochen. Kinder, die sich im Unterricht nicht benehmen können, erhalten eine rasa Karte und müssen den Unterricht in einer anderen Klasse fortsetzen. Bei viermal rosa in einem Schuljahr wird die vierte Karte automatisch rot.
Dann wurde Frau Falck als neue Lehrerin der Schule offiziell vorgestellt.
Anschließend erhielten einige Kinder das Sportabzeichen für ihre Leistungen beim Sportfest im Juni 2013. .... mal gab es "Bronze" und ..... mal "Silber". Das Abzeichen in "Gold" erhielten Therese Friebe und Mika Jahnke. Zum Schluss gab es noch die Urkunden für die Kinder, die am Sportfest der Grundschulen im Handball teilgenommen haben. Hier erreichten die Kinder den 5. Platz und nahmen stolz ihre Urkunden und Medaillen entgegen. So gut hatten die Handballer der Grundschule in den Vorjahren noch nie auf diesem Turnier abgeschlossen. Der Dank geht an Anna, die die Kinder intensiv im Rahmen der Handball-AG vorbereitet hat. (Weitere Fotos in der Bildergalerie unter "Bunte Stunde")


Handball-Turnier
Mit großem Einsatz nahm die Mannschaft der Grundschule Halstern nun zum dritten Mal an einem Handballturnier der Grundschulen im Kreis Herford teil. Anna Schildmann hatte die Kinder im Rahmen ihrer Handball-AG hervorragend darauf vorbereitet. Die Devise war: Ihr solltet in jedem Spiel mindestens ein Tor werfen! - Und wahrhaftig, im ersten Spiel schafften unsere Handballer und Handballerinnen sogar 3 Tore!!! Danach stand uns das "Torglück" leider nicht mehr zur Seite und wir haben trotz großer Anstrengungsbereitschaft die Spiele verloren. Im Spiel um Platz 5 sah es dann zunächst anders aus. Wir führten 5:0. Doch in letzten 5 Minuten ließ die Kraft nach und der Gegner der Grundschule Uffeln holte auf. Es stand 5:5. Dann fiel das 6:5 für uns! - Großer Jubel! - Aber leider wurde es nicht gewertet, da die Spielzeit schon abgelaufen war. SCHADE!
Mitgespielt haben: Anton, Ayleen, Claas, Fatima, Johanna, Julie, Louis (2), Marlon (1), Mauricio (1), Mick, Mika (3), Raul, Sophia, Therese (1) und Zara.
Bilder befinden sich in der Bildergalerie


Unsere Zähne
Am 13. und 14. Januar 2014 besuchte uns Frau Schäffer vom Arbeitskreis Zahngesundheit in der Schule, um mit allen Klassen zum Thema Zähne zu arbeiten. Sie war schwer bepackt. Im handelnden Umgang mit vielen Materialien lernten die Kinder z.B. Wissenswertes über die Zahnpflege nach der KAI-Technik, über zahngesunde und zahnungesunde Ernährung, über den richtigen Umgang mit der Zahnbürste und über das Gebiss und die besondere Funktion der Zähne. Das Lernen an den unterschiedlichen Stationen hat allen Kindern sehr gefallen. (Fotos hierzu befinden sich in der Bildergalerie)

Grandprix der Engel
Auch bei den Engeln gibt es eine Art Grand Prix: Bei einem Gesangwettbewerb wird das schönste Lied ausgewählt, das den Menschen am Heiligabend vorgesungen werden soll.
Die Moderatoren führen durch ein buntes Programm.
Welcher Engel hat das schönste Lied komponiert? Die Jury hat es nicht leicht. Es wird heiß diskutiert und um jeden Punkt gerungen. Mal sind es die besonders schönen Masken und Kostüme der Tiere, mal ist es der schöne Sternentanz, mal sind es auch die modernen Instrumente und das ungewöhnliche Outfit der Rapper oder auch die wundervolle Begleitung des Orchesters, die von der vierköpfigen Jury lobend erwähnt werden.
Alle Vorträge erhalten 6 Sternenpunkte. Gleichstand! Was nun. Da wagt sich der kleinste und unerfahrene Engel "Schnuppe" auf die Bühne, um seine Komposition vorzustellen: ein Lied, bei dem alle mitsingen können. Die Jury ist begeistert und die Engel sind allesamt überzeugt: „Das Lied von Schnuppe ist unser Weihnachtslied!“ Klar, dass es alle am Schluss noch einmal gemeinsam singen. "Leuchte mein kleiner Stern....".